Befehlshaber der Sicherung der Nordsee

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    (BSN), mit Kriegsbeginn gebildete Dienststelle des 2. Admirals der Nordseestation, der schon vorher als Befehlshaber der Sicherung der Nordsee bezeichnet worden war. Ihm unterstanden die Minensuchboote, die Vorpostenboote und die U-Bootjagdflottillen in der Nordsee, während er wiederum dem Marineoberkommando Nordsee unterstellt war. Die im Januar 45 wieder aufgelöste Funktion eines Befehlshabers der Nordsee übten aus: bis April 40 Vizeadmiral von Schrader, bis April 43 Konteradmiral Wolfram und schließlich Konteradmiral Lucht.