Asbest

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    sowjetische Ortschaft im Ural mit der Uprawlenije 7084, die bereits 1941/42 gegründet worden war und zeitweise mindestens 19 Lager umfasste, davon 8 im Stadtbezirk. Außer Gefangenen wurden in Asbest auch Zivilinternierte (verschleppte Personen) festgehalten.

    Die Belegungsstärke betrug rund 36 000 Mann, die Verhältnisse waren zunächst so schlecht, dass z.B. im Winter 1944/45 im Hauptlager rund 3000 Gefangene an Hungertyphus starben, im Nebenlager Resh kamen von 2500 aus Rumänien eingetroffenen Personen in dieser Zeit 1500 ums Leben. Die Bedingungen besserten sich erst 1948 grundlegend. Bis dahin waren insgesamt rund 25 000 Mann verstorben. Uprawlenije 7084 wurde 1948 größtenteils von Swerdlowsk übernommen. Die restlichen Lager von Asbest bestanden bis Ende 1955.