Artillerieträger

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    zu Hilfskriegsschiffen umgerüstete Küstenfahrzeuge der deutschen Kriegsmarine, unterschieden nach der Hauptbewaffnung in Schwere Artillerie (SAT) mit 15-cm-Geschütz und Leichte Artillerie (LAT) mit 8,8-cm-Kanone. Hinzu kamen Flakstände und zuweilen Raketenabschussgestelle. Insgesamt wurden 37 Artillerieträger eingesetzt.