Apolda-Sperre

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    zu Beginn des Ostfeldzugs am 22.6.1941 gelegte Minenkette vor dem Finnischen Meerbusen, gesichert durch 5 Schnell- und 4 Räumboote. Die Apolda-Sperre aus 500 Einheitsminen und 700 Sprengbojen sollte Teilen der sowjetischen Ostseeflotte, die in der Kronstädter Bucht lagen, den Weg in die offene See verlegen. Sowjetische Luftangriffe konnten die Vollendung der Apolda-Sperre nicht verhindern.