Ante Pavelic

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    kroatischer Politiker

    geboren: 14. Juli 1889 in Bradina, Herzegowina gestorben: 28. Dezember 1959 in Madrid

    Ustascha-Führer Ante Pavelic (rechts) mit Kriegsminister Kvaternik

    Jurist, 1929 wegen nationalistischer kroatischer Hetze Exil in Italien, von dort Leitung der Unabhängigkeitsbewegung Ustascha und ihrer Terroranschläge. Der von Mussolini unterstützte Pavelic wurde nach der Kapitulation Jugoslawiens (17.4.41) im Balkanfeldzug Chef (Poglavnik) eines "Unabhängigen Staates Kroatien", den er schon am 10.4. proklamiert hatte und den er bis hin zur Ermordung und Deportation der Juden ganz im Sinn seiner nationalsozialistischen und faschistischen Protektoren führte. Im Gegensatz zu den meisten seiner Anhänger, die bei Kriegsende Opfer der Abrechnung mit den Kollaborateuren wurden, konnte Pavelic über Österreich und Italien nach Argentinien entkommen, wo er eine bedeutungslose Exilregierung gründete.