Ano Viannos

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    aus einem Dutzend Dörfern bestehende griechische Gemeinde auf Kreta.

    Als Repressalie für Partisanenanschläge wurde Ano Viannos am 14.9.1943 von deutschen Soldaten umstellt und durchkämmt. Die Männer trieb man zusammen und erschoss sie gruppenweise. Die verantwortliche Heeresgruppe E teilte in einer geheimen Tagesmeldung vom 22.9. dem Oberbefehlshaber Südost mit: "440 Banditen tot, 200 festgenommen, 3 Bandenortschaften zerstört; geringe eigene Verluste."