Alibunar

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    jugoslawische Ortschaft im Banat.

    Nach der Einnahme von Alibunar durch deutsche Truppen wurden nach jugoslawischen Angaben Gefangene und einheimische Zivilisten vom 11. bis 15.4.1941 auf dem Kirchenvorhof versammelt, von einem SS-Standgericht zum Tode verurteilt und von Angehörigen der Waffen-SS-Division "Das Reich" am Ortsausgang von Alibunar an der Straße nach Karlsdorf erschossen. Auch von willkürlichen Erschießungen von Zivilisten auf offener Straße wurde berichtet. Bei Exhumierungen im Dezember 1944 und Januar 1945 wurden in einem Massengrab 54 Leichen (davon 24 Zivilisten) und in einem weiteren Grab auf dem Kirchenvorhof 38 Erschossene gefunden.