Akjab

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Hafenstadt in Burma am Golf von Bengalen mit 38 500 Einwohnern (1930).

    Akjab wurde im März 1942 von den Japanern erobert, die die britische Burma-Armee (Hutton) vertrieben. Damit lag Kalkutta im Bereich japanischer Bomber und wurde im Dezember 1942 mehrfach angegriffen. Gegen diese Bedrohung richtete sich eine Offensive der britischen Eastern Army (Irwin) seit 17.12.1942 an der Küste des Arakan, die aber 40 km vor Akjab stecken blieb. Auch erneute Versuche zur Rückeroberung von Akjab durch die 14. indische Armee von Januar bis März 1943 und durch das britische XV. Korps (Christison) seit Dezember 1943 scheiterten.

    Erst am 4.1.1945 war die Stadt nach einem geglückten Landungsunternehmen wieder in britischer Hand.