Étain

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    französische Ortschaft im Departement Meuse. In Étain erschossen deutsche Soldaten am 31.8.44 vier französische Résistance-Kämpfer, die von der französischen Gendarmerie gefasst worden waren. Die Opfer wurden, angeblich aus Zeitmangel während des Rückzugs, nicht einmal angehört. Zwei der Teilnehmer an der Erschießung wurden im Januar 50 vom Militärgericht Metz zum Tod verurteilt, einer davon in Abwesenheit. Der andere wurde begnadigt und im Januar 55 aus der französischen Haft entlassen. Ein deutsches Verfahren gegen den seinerzeit in Abwesenheit Verurteilten wurde 1981 aus Beweisgründen in Aurich eingestellt.