"Ultra"

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Tarnname für die Operation des britischen Secret Intelligence Service (SIS) zur Entschlüsselung des mit Hilfe des Chiffrierautomaten "Enigma" formulierten deutschen Funkcodes. Der Abhörzentrale des SIS in Bletchley Park gelang durch Einsatz eines Simultanrechners der Einbruch in das deutsche System, sodass der Funkverkehr der Wehrmacht seit April 40 immer rascher und umfassender mitgelesen werden konnte. Das dadurch gewonnene klare Lagebild trug zum Gelingen vieler alliierter Operationen bei, angefangen bei der Luftschlacht um England über die erfolgreiche Jagd auf die Bismarck, den Sieg in der Atlantikschlacht bis hin zum Durchbruch bei El Alamein, der Invasion in der Normandie und zum Rheinübergang 1945.

    An manchen Tagen wurden bis zu 2000 Funksprüche aufgefangen und von den rund 6000 "Ultra"-Mitarbeitern in aller Welt ausgewertet. Besondere Verbindungsgruppen (Special Liaison Units) sorgten für die Weitergabe der "Ultra"-Meldungen; nur ein winziger Kreis von Eingeweihten aber wusste, woher die oft verblüffend genauen Erkenntnisse stammten. Squadron Leader Frederic Winterbotham, verantwortlicher Nachrichtenoffizier für "Ultra", stand in direkter telefonischer Verbindung mit Churchill.

    Großbritannien teilte dieses größte Kriegsgeheimnis mit den Amerikanern, die ihrerseits unter dem Decknamen "Magic" die Geheimcodes des japanischen Außenamts und der kaiserlichen Marine geknackt hatten, die ebenfalls auf "Enigma"-Basis arbeiteten. In einigen wenigen Fällen allerdings schwieg das elektronische Orakel, z.B. bei der Ardennenoffensive, da sich der deutsche Aufmarsch in absoluter Funkstille vollzog. Das Vertrauen der deutschen Führung in "Enigma" blieb trotz gegenteiliger Indizien bis Kriegsende unerschüttert, einen Entschlüsselungserfolg à la "Ultra" hielt man für ausgeschlossen und vermutete hinter den alliierten Informationen eher Verrat und Spionage. In der letzten Kriegsphase stammten bis zu 90% des alliierten Nachrichtenmaterials von "Ultra", dessen Rolle noch Jahrzehnte nach dem Krieg verschleiert wurde. Erst 1974 durfte Winterbotham die Wahrheit über "Ultra" enthüllen.