"Trinity"

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Codebezeichnung für die wissenschaftlichen Forschungen zur Entwicklung der Atombombe im Rahmen des Manhattan Project. Die Leitung von "Trinity" hatte Professor Oppenheimer, der in Los Alamos (New Mexico) seit 1942 schließlich fast 4000 Wissenschaftler, darunter viele Emigranten aus dem nationalsozialistischen Deutschland, versammelte. Sie entwickelten zwei Bombentypen: In Oak Ridge (Tennessee) wurde Uran 235 gewonnen durch so genannte Gasdiffusionsverfahren zur Isotopentrennung, in Hanfod (Washington) produzierte man im Kernreaktor Plutonium. Auf Uranbasis arbeitete später die Bombe, der Hiroshima zum Opfer fiel. Plutonium löste die erste Kernexplosion am 16.7.45 bei Alamogordo und das Inferno von Nagasaki aus.