"Soldatensender Calais"

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    bekanntester englischer Propagandasender, der von der britischen Insel aus ein Programm für die deutschen Soldaten auf Mittelwelle ausstrahlte (360, 420, und 492 m). Vom 14.11.43, 17.57 Uhr, bis zum 14.4.45, 5.59 Uhr, verbreitete über diesen stärksten Sender Europas (600 kW) ein Team von deutschen Emigranten und britischen Journalisten unter der Leitung von Denis Sefton Delmer geschickt sortierte und redigierte Nachrichten sowie gelungene Unterhaltungssendungen, dabei wahre Informationen mit Desinformation und Lüge raffiniert mischend. Der Sender konnte auf ein erstklassiges Nachrichtenmaterial zurückgreifen; in einem Bericht der Abteilung Fremde Heere Ost des OKH für Februar 45 findet sich der Hinweis: "Geschickte propagandistische Ausnutzung des offensichtlich reichlich vorliegenden Nachrichtenmaterials." Der "Soldatensender Calais" wurde zu einer der wirkungsvollsten Waffen in der psychologischen Kriegführung der Alliierten, denn trotz der scharfen Strafandrohung für "Feindhörer" wuchs die "Gemeinde" des Senders unvermindert bis Kriegsende und brachte eine ständige Beunruhigung für die deutschen Überwachungsorgane, obwohl die von Delmer erhoffte spürbare Demoralisierung im deutschen Bereich nicht eintrat.