"Iceberg"

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    (englisch Eisberg), Codebezeichnung für die Landung der 10. US-Armee (Buckner) auf Okinawa durch die Task Force 51 (Turner) mit insgesamt 1300 Schiffen (603 Landungsfahrzeuge) vom 1. bis 5.4.45 nach pausenlosen vorbereitenden Luftangriffen durch Trägermaschinen der Task Force 58 (Mitscher) seit 23.3., unterstützt von der britischen Pacific Fleet (Rawlings) und 3 Geleitträgergruppen (Durgin). Insgesamt gingen beim Unternehmen "Iceberg" 451 866 US-Soldaten bei nur geringem Widerstand an Land, wo sich die japanische 32. Armee (Ushijima) im südlichen Bergland eingegraben hatte und sich auf eine lange, hinhaltende Kampfführung vorbereitete.