"Haifisch"

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    ("Harpune"), Deckname für die größte Täuschungsoperation der Wehrmacht zur Tarnung des Angriffs auf die Sowjetunion. Durch zahlreiche Verschleierungsmaßnahmen sollte "Haifisch" bei den Sowjets in der ersten Jahreshälfte 41 der Eindruck erwecken, Hitler plane energisch eine Invasion Englands ("Seelöwe") und der Aufmarsch im Osten erfolge lediglich zur Täuschung der Briten. So wurden u.a. eine Propagandabteilung K (Kanalküste) zum Schein gebildet und Invasionsflugblätter in englischer Sprache gedruckt. Die Maßnahmen von "Haifisch" wirkten sich auf zahlreiche Stellen der Wehrmacht aus, die ohne Kenntnisse der wirklichen Zusammenhänge blieben und tatsächlich an die Landung in Großbritannien glaubten. Bei den Angriffsdivisionen im Osten entstanden über den Grund des Aufmarsches die wildesten Gerüchte, die ebenfalls von der Propaganda in Umlauf gesetzt worden waren. Wie weit und ob überhaupt die gelungene taktische Überraschung und Überrumpelung der Roten Armee dann bei Angriffsbeginn auf das Konto von "Haifisch" ging, ist nicht festzustellen.