"Fridericus I. "

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Deckname für die zur Vorbereitung des Großangriffs "Blau" geplante Offensive der deutschen Heeresgruppe Süd (v. Bock) mit der 6. Armee (Paulus) und der Gruppe Kleist (17. Armee und 1. Panzerarmee) gegen die sowjetische Südwestfront (Timoschenko) im Mai 42. Dem für den 17.5. vorgesehenen Angriffsbeginn kamen allerdings die Sowjets mit einer Offensive zur Rückeroberung von Charkow am 12.5. zuvor, sodass "Fridericus I." erst nach einer Phase der Verteidigung zum Gegenangriff wurde. Er führte zur Einschließung starker sowjetischer Kräfte bei Isium (240 000 Gefangene) und erfüllte mit der Beseitigung des sowjetischen Frontbogens und dem Vorstoß über den Donez die ursprüngliche Planung.