"Enola Gay"

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Beiname der B-29 Superfortress, mit der US-Oberst Paul Tibbets am 6.8.45 die Uranbombe "Little Boy" über Hiroshima ins Ziel brachte. "Enola Gay" war der Mädchenname der Mutter des Piloten, der um 2.07 Uhr Ortszeit von Tinian aufstieg und wie drei vorausfliegende B-29 Kurs auf Iwo Jima nahm. Mit 13 Mann an Bord, darunter Kapitän William Parsons (1901-53), der für den Zusammenbau der Bombe während des Fluges zuständig war, erreichte die "Enola Gay" das Zielgebiet kurz nach 8 Uhr, stieg auf 10 000 m und klinkte um 8.15 Uhr den nuklearen 4,5-t-Sprengsatz mitten über der Stadt aus. Bis zur Detonation nach 45 Sekunden erreichte die "Enola Gay" rund 18 km Abstand vom Punkt Null, sodass die Wissenschaftler an Bord ohne Gefahr die Ausbreitung von Feuerball und Atompilz beobachten konnten, die Hiroshima innerhalb weniger Augenblicke völlig zerstörten.