"Blau"

    Aus Lexikon Zweiter Weltkrieg

    Deckname für die deutsche Sommeroffensive 1942 an der Ostfront. Angesichts des drohenden Zweifrontenkriegs nach Kriegseintritt der USA im Dezember 41 und der Gefährdung der deutschen Ölversorgung wurde für "Blau" die Eroberung der Ölfelder im nördlichen Kaukasus und ihre Abschirmung durch eine Verteidigungsstellung am Don zwischen Kursk und Stalingrad ins Auge gefasst. Hitler ließ daher die Heeresgruppe Süd teilen: Heeresgruppe A (List) mit Stoßrichtung Kaukasus, Heeresgruppe B (v. Bock, seit 15.7. v. Weichs) für den Aufbau der Donstellung und - als zusätzliche Aufgabe - die Eroberung Stalingrads. Durch diese Ausweitung des Auftrags über die ursprüngliche bloße Flankensicherung hinaus trug die Heeresgruppe Blau schließlich sogar die Hauptlast des Kampfes bei zunehmender Zersplitterung der Kräfte. Weiter erschwerend kam hinzu, dass die Pläne für die erste Operationsphase bei der Notlandung des Majors i.G. Reichel (1. Generalstabsoffizier der 23. Panzerdivision) am 19.6. der Roten Armee in die Hände gefallen waren.

    "Blau" (am 30.6. in "Braunschweig" umbenannt) begann am 28.6. um 2.15 Uhr aus dem Raum Kursk mit der 2. Armee (v. Weichs), der 4. Panzerarmee (Hoth) und der 2. ungarischen Armee (Jány) mit 3 Panzer-, 3 Panzergrenadier- und 11 Infanteriedivisionen sowie 10 ungarischen Divisionen gegen die sowjetische Brjansker Front (seit 7.7. Woroneschfront). Am 30.6. folgte der Angriff der deutschen 6. Armee (Paulus) aus dem Raum Belgorod. Obwohl Hitler zunächst durch die Bestimmung von Stalingrad als Hauptangriffsziel (13.7.) und durch Entzug der 4. Panzerarmee zur Unterstützung der Heeresgruppe A im Kaukasus (17.7.) die Operationen behinderte, erreichte die Heeresgruppe B am 23.8. die Wolga nördlich Stalingrad und die Heeresgruppe A zwei Tage vorher mit dem Elbrus den Kamm des Kaukasus. Offenkundig wurde jedoch, dass der Gegner nur wich und nicht mehr wie im Vorjahr überholt und eingekesselt werden konnte. So blieb "Blau" letztlich ein Pyrrhussieg und erreichte keins der beiden angestrebten Ziele, weder die Einnahme Bakus noch Stalingrads.